Gäste

Für FLASH BACK AUSTIN ist es immer wieder eine große Freude,
GAST-MUSIKER für den einen oder anderen Auftritt zu gewinnen. Bislang war es bei
jedem Konzert möglich, einen befreundeten Musiker/in einzuladen.

 

Niklas "Niki" Bader
Der Nachwuchs-Schlagzeuger hat bereits 2005 im zarten Alter von 9 Jahren seinen Gastmusikereinstand bei „Flash Back Austin“ gegeben. Seinen ersten Kurzauftritt hatte er mit uns auf dem Polterabend von Elke und Roland Mayer in Schweighausen. Standesgemäß spielte er bei „Highway to hell“ am Schlagzeug mit. In regelmäßigen Abständen ist er immer mit dabei und wird künftig immer seinen Beitrag zum gelingen des Abends leisten. Speziell die rockigen Stücke haben es ihm angetan, da er aus der „Metal-Ecke“ kommt. Seine Gastspiele sind auf unseren Konzerten stets viel umjubelt.

Stefan Sigg
Der Zunftmeister der Fischerzunft Rust gab 2009 auf dem Ruster Straßenfest seinen Einstand als Live-Musiker an der Bass-Gitarre. Der Band war es eine Freude, beim ersten öffentlichen Auftritt von Stefan dabei gewesen zu sein. Der Bassist ist sehr guter Freund der Band und hat seine Feuertaufe mit Bravour gemeistert.

Dominik Büchele
Der Bruder unseres Keyboarders und gleichzeitiger Dsds-Teilnehmer 2009 ist immer wieder ein gern gesehener Gastmusiker. Die Fans von Dominik freuen sich ungemein, wenn er bei uns einen Gastauftritt hat. Wir freuen uns auf noch viele Auftritte mit dem sympathischen Ausnahmesänger aus Kappel-Grafenhausen.

Matthieu Schmitt
Der aus Kogenheim/Frankreich stammende Bassist der Band "Umleitung" wird hoffentlich noch des öfteren die Gelegenheit finden, bei uns mit zu spielen, da er ein äusserst sympathischer und musikalischer Zeitgenosse ist.

Matthias Hiller
Unser ehemaliger Schlagzeuger und Band-Mitbegründer hilft von Zeit zu Zeit an den Drums gerne aus. Sein musikalisches Talent ist für jede Band eine Bereicherung. Hauptamtlich schwingt er seine Schlagzeugstöcke bei der Band „Convoy“. Außerden war er lange Jahre bei der Tanzband „Shakespears“ tätig, sowie beim Dominik-Büchele-Akkustik-Projekt an den  Percussions mit dabei. Des weiteren spielt er bei der Musikkapelle Grafenhausen die erste Trompete.

Richard "Richie" Bellert
Der Volksbänker aus Rust nahm die Gelegenheit bei seiner eigenen Hochzeitsparty war, mit Flash Back Austin drei, vier Stücke für seine Ehefrau Sybille zum Besten zu geben. Richie ist ein ganz guter Freund der Band. Seine positive, humorvolle, ehrliche Art steckt einfach an. Wir freuen uns immer wieder auf Richie.

Michael Trutt
Die Kappler Schlagzeug-Ikone hat sich auf dem Ruster Straßenfest 2010 nicht lange bitten lassen und ist für ein Stück an das Schlagzeug gesessen. Wie zu guten „Rhein River Boys“-Zeiten hat er gezeigt, wie man die Schlagzeugfelle zu bearbeiten hat. Der energiegeladene Auftritt war viel umjubelt.

Peter Fink
Der Ex-Drummer u.a. von „Flieder“ und Teilzeit-Schlagzeuger bei „John Amann & the Legends“ hat es sich im Winter 2006 nicht nehmen lassen, uns bei 3 „Cream“-Stücken im „Wirtschäftle“ in Herbolzheim, zu begleiten. Für uns ein rießen Erlebnis, schließlich war sein Spitzname in den 60er/70er-Jahren nicht umsonst „Ginger“… Ein großartiger Drummer, den man bestimmt mal wieder mit uns hören wird.

Jürgen Fink
Der langjährige Wegbegleiter von John Amann, u. a. bei „The Clap“, „John Amann & the Legends“, ist voller Vorfreude auf die Bühne beim Motorradtreffen in Wagenstadt 2007 gesprungen, um ein paar Lieder zu singen. Ein hervorragender Sänger und Gitarrist, der bei uns immer wieder gern gesehen ist. Außerdem ist er ein angenehmer Zeitgenosse, der die Schätze des Kaiserstuhls zu genießen weiß.

John Amann
Der Gitarrenlehrer aus Sasbach ist allseits bekannt und man muss an dieser Stelle nicht gesondert erwähnen, wo er in seiner Laufbahn bereits überall gespielt und begeistert hat. Ein Ausnahmekönner, der bei uns 2007 im „Salmen“ in Herbolzheim den Chor gesungen hat. Gerne darf er auch mal die Solostimme bei uns übernehmen, falls er seine Brille für den Text dabei hat… Ein bemerkenswerter Musiker und Mensch und jederzeit bei uns willkommen.

Leon Pressler
Der Sohn unseres Zahnarztes spielt in der Kappler Jungmusik Saxophon. Erstmals stand er im Jahre 2008 war er auf dem „Dorffest“ in Kappel im Alter von 12 Jahren mit uns auf der Bühne.

Roland Ketterer
Der Schlagzeuger ist hauptamtlich bei der Band „Heizraum“ beschäftigt und hat unseren Auftritt beim Motorradtreffen 2007 in Wagenstadt mit einer „Louis Armstrong-Parodie“ umjubelt bereichert. Der Schlagzeuger versteht es auch als Sänger zu glänzen. Wenn immer sich die Zeit findet, kann und soll er bei uns mitmachen.

"Joe" Neckermann
Für die Band "Flash Back Austin" ist es stets eine große Ehre, wenn eine Legende wie
Joe Neckermann sich überreden lässt, für ein, zwei Songs auf die Bühne zu kommen.
Das "Zusammenspiel" funktioniert auch ohne irgend welche Proben bestens und
kommt beim Publikum immer bestens an.

Markus "Micki" Lauck
Eine "Ikone" der Grafenhausener Rockmusik. Gründete 1985 mit Udo Winkler und
dessen Bruder Marco Winkler deren erste Band "Mackintosh". Der Sänger wechselte
anschließend im Jahre 1990 zur Band "Gallows Pole" aus Kappel. Zeitbedingt musste
er dort jedoch Jahre später wieder ausscheiden. "Micki" ist der Speziallist für die
raueren Songs.
So intoniert er von AC/DC "Whole lotta rosie" und "The Jack", von Status Quo
"Rockin´ all over the world" und von den Stones "Jumping Jack Flash". Mittlerweile
ist er auch wieder bei "Gallows Pole" als festes Bandmitglied eingestiegen und hat
auch deren erste Demo-CD eingesungen.

Dietrich Fürneisen
Der Bruder des Gitarristen Ulrich ist ausgebildeter Sänger und lebt seit Herbst 2003
in der Nähe von Freiburg. Wie es seine Zeit zulässt, lässt er es sich nicht nehmen,
bei einigen Songs mitzuwirken. Des öfteren sah und hörte man ihn mit seinem
Bruder im "Ireland´s Own" in Schwanau-Allmannsweier, sowie im August 2001 auf
dem "Bulldog-Treffen" in Ettenheim-Münchweier mit "Flash Back Austin". Künftig
wird er aufgrund des Wohnortwechsels von Berlin in´s Badische wieder öfters auf
den regionalen Bühnen zu sehen sein.

Isolde Wawrin
Die regional bekannte Sängerin aus Ettenheim-Altdorf hat der Gitarrist
Ulrich Fürneisen über gemeinsame Bekannte der Düsseldorfer Kunstszene
kennengelernt. Im Juli 2002 hatte die Galeristin und Künstlerin einen äußerst
erfolgreichen Gastauftritt bei der Band "Flash Back Austin", bei dem sich einige
Zuhörer wieder an "die Isolde üs Altdorf" und die alten "Ettenheimer Sixties"
(mit Live-Konzerten am Sonntag-Nachmittag) erinnern konnten. Mittlerweile hat sie
auch mit eigenen Auftritten wieder zurück zur Live-Bühne gefunden und ist in
regelmäigen Abständen "on Tour".

Rolf Brucker
Der Grafenhausener Schlagzeuger hat uns bei der "After-Work-Party 2006" in
Ettenheim unterstützt. Rolf ist z. Z. der "meistgebuchteste" Drummer in der Region.
Er spielt bei "John Aman & the Legends", bei "Convoi", "HF-Conection" und vielen
anderen. Es hat rießig Spaß gemacht mit ihm zu proben und aufzutreten, da er ein-
fach ein pfundstyp ist.

Teut aus Los Angeles
Der Ex-Punk ist heute ein gediegender Journalist, der demnächst in Düsseldorf
seine Zelte aufschlagen wird. Teut ließ es sich nicht nehmen, auf seiner eigenen
Hochzeit eine saustarke Punkversion von "All day and all of the night" für seine
frisch angetraute amerikanische Ehefrau zu singen.

Heiko Schätzle
Der Blues-Harp-Spieler aus Rust wurde der Band als ehrlicher Finder eines
(im Taubergießen verlorenen) Bildes von Ulrich Fürneisen (Zeichner u. Bildhauer)
bekannt und bestritt bereits auch einen Gast-Auftritt mit der Band.

Andreas Hiller
Der Bassist aus Grafenhausen war ein Mitglied der Band "Jumboatcha"
(mit seinem Bruder Matthias Hiller, Patrick Büchele und Udo Winkler). Zuvor spielte
er bereits mit Udo Winkler in der Band "Fenris Wulf". So wie es ihm die Zeit zulässt,
ist er stets für ein, zwei Songs mit von der Partie.

Manne aus Ettenheim
Der Bongo-Spieler aus Ettenheim begleitete die Band auch schon.
Jedoch ist außer seinem Vornamen und dem Wohnort nichts weiter bekannt.

Bernhard Sacherer
Der "Kunst-Allrounder" genießt in der Band hohes Ansehen und hat im Jahr 2003
an drei Events musikalisch mitgewirkt. Für Flash Back Austin ist es stets eine
Freude, mit Bernhard zu Proben oder live aufzutreten. ...außerdem ist Udo Winkler
ein großer Fan der Architektur des Wohnhauses von Bernhard Sacherer.
Die Band hat Bernhard als einen äußert angenehmen Menschen kennengelernt.

Jean-Pierre Kost
Die Band ließ es sich im Jahr 2003 nicht nehmen, den grandiosen
Gitarrist Jean-Pierre Kost für zwei, drei Lieder auf die Bühne zu bitten.
Er brachte damals den "Mehlsack" in Emmendingen schier zum kochen.